Ja zum Energiegesetz
am 25. September

  • Tiefere Mietnebenkosten und höhere Fördergelder für Hausbesitzende

  • Sichere Versorgung mit einheimischer Energie

  • Unabhängig von ausländischen Energielieferanten

  • Geld sparen mit klimafreundlichem Heizen

energiegesetz_end.png

Warum ein JA

Viele Argumente sprechen für das Energiegesetz.

Unabhängigkeit vom Ausland, Versorgungssicherheit und Klimaschutz sind nur ein Teil davon. 

 

Lesen Sie bei den Fragen & Antworten die wichtigsten Argumente, die für das neue Gesetz sprechen.

Weshalb gibt es diese Abstimmung

Ein Ölhändler aus Gossau hat das Referendum gegen das fortschrittliche Energiegesetz ergriffen.

Dieses Gesetz ist aber ein sehr gutes Gesamtpaket, es beinhaltet Klimaschutz, Wirtschaftsförderung und Härtefallunterstützungen. Das Gesetz wird im Kantonsrat von allen Fraktionen unterstützt und erfährt Zustimmung über diverse Appenzeller Organisationen vom Bauernverband über den Industrieverband bis hin zum WWF.

Zeitplan

März 2022

Der Kantonsrat verabschiedet das neue Energiegesetz mit nur zwei Gegenstimmen.

Juli 2022

Gründung des breit abgestützten Pro-Komitees

25. September

Abstimmung über das Energiegesetz. Stimmen auch Sie JA!

Juni 2022

Ein ausserkantonaler Öl-Händler hat das Referendum ergriffen um seinen Profit zu sichern.

 
 

Möchten Sie unseren Abstimmungskampf unterstützen? Wir freuen uns über jede Spende.  Dadurch helfen Sie mit, dass der Kanton einen wichtigen Schritt für die Zukunft gehen kann.